60 Days of Music Meme – Day XXXVIII

A song that makes you feel empowered

Da gibt es ein Lied, das sich wunderbarerweise eignet und zu der Kategorie passt, aber es ist online nicht zu finden. Wer sein*ihr Glück versuchen will, möge einfach mal Presslufthanna – Schlusstrich googeln. Ich habe mein Glück jetzt lange genug probiert und weder die Lyrics noch ein Video gefunden, aber das gute Stück findet sich auf dem Purple Velvet Souvenir Sampler von Springstoff.

Advertisements

60 Days of Music Meme – Day XXXI

Your (current) favourite song

Tja, da sind wir wieder bei einer sinnlosen Kategorie angelangt. Ich habe schon sehr lange nicht mehr richtig hingehört, und Lieder als meine Lieblingslieder bezeichnet. Deswegen ist das gerade eher schwierig. Es gibt viele Lieder, die ich sehr gerne mag, deswegen wähle ich aufgrund des Konzertes gestern einfach mal eins aus.

Sookee & MajusBeats ft. Marie Curry – Warten Auf

Und ich kannte dich kaum kannte dich nur vom sehen
Auf parties und demos kreuzten sich unsere wege
Sicher nicht zu überblicken ich fand dich auch ’n bisschen shick
Und du wusstest viel was ich nicht weiß was es zu wissen gibt
Stellte sich irgendwann heraus bei ein paar shnaps und ein paar bier
Du warst broke du warst dope und wir gingen dann zu dir
Deine bude war ein chaos und dein kopf war ein chaos
Und dein leben war ein chaos und deine leber war ein chaos
Ich wollte mehr über dich wissen ich untershätz kein gegenüber
Du warst kontra hate kontra gesellshaftliche lebenslügen
Deine farben deine narben doch das glück in deinem atem
Ich lag lang in deinen armen jede antwort neue fragen
Diesen abend meinen namen musstest du niemals überbieten
Wir konnten sein wer wir sind und alles viel mehr genießen
Ich weiß bis heute nicht ob sowas jemals wiederkehrt
Ich weiß bis heute nicht warum wir menshen lieben lernen
Hook: Und alle momente vergehen es bleibt das warten auf erinnerungen
Du warst dir deiner sache sicher ich war lila und auch gut so
Ich hab dich manches mal beshwichtigt und wir stiegen in ein ufo
Flogen hin zur utopie du berichtigtest mich nie
Die kritik ist ein dessert wenn man sie liebevoll beshließt
Dayum ich wollte mir doch alle deine punchlines merken
Denn deine analyse ist nicht als angriff zu bewerten
Und wie absurd die welt doch ist wenn das vertrauen dann erwacht
Und die gewissheit immer stärker in die augenblicke passt
Ach was soll das mit den worten wir wissen ganz genau
Sätze können kaum gefühle auch nicht gewissenhaft gebaut
Word nerd auf den fingern doch grade nicht im bauch
Die zeit war eine knarre und wir die kugel in ihrem lauf
Hook
Shlafen essen kämpfen hoffen
Und ja wir waren zwishendurch auch oft besoffen
Tage nächte herzen pochen
Wir haben uns gegen die furcht ganz fest entshlossen
Und ich weiß du fragst dich grade ob du wirklich gemeint bist
Und ich nicke nur ganz leise weil ich weiß dass wir sind bereit sind
Tausende ideen bündeln sich in einem ziel
Doch die liebe ist zu groß für mich sie ist mir viel zu viel
Hook

60 Days Music Meme – Day XV

A song that noone would expect you to love

Das ist schwierig, weil ich ja gar nicht weiß, was Leute eigentlich so genau von mir denken. Aber dieser hier trifft es vielleicht ganz gut.

Nicki Minaj ft. Rihanna – Fly

Lyrics:

[Chorus]
I came to win, to fight, to conquer, to thrive
I came to win, to survive, to prosper, to rise
To fly
To fly

Uh yo, yo,
I wish today it will rain all day
Maybe that will kinda make the pain go away
Trying to forgive you for abandoning me
Praying but I think I’m still an angel away
Angel away, yeah strange in a way
Maybe that is why I chase strangers away
They got their guns out aiming at me
But I become Neo when they aiming at me
Me, me, me against them
Me against enemies, me against friends
Somehow they both seem to become one
A sea full of sharks and they all smell blood
They start coming and I start rising
Must be surprising, I’m just surmising
I win, thrive, soar, higher, higher, higher, more fire

[Chorus]

Uh yo, yo
Everybody wanna try to box me in
Suffocating every time it locks me in
Paintin‘ they own pictures than they crop me in
But I will remain where the top begins
‚Cause I am not a word, I am not a line
I am not a girl that can ever be defined
I am not fly, I am levitation
I represent an entire generation
I hear the criticism loud and clear
That is how I know that the time is near
So we become alive in a time of fear
And I ain’t got no motherfucking time to spare
Cry my eyes out for days upon days
Such a heavy burden placed upon me
But when you go hard your nay’s become yay’s
Yankee Stadium with Jay’s and Kanye’s

[Chorus]

Get ready for it
Get ready for it
Get ready for it
I came to win
Get ready for it
Get ready for it
Get ready for it

[Chorus]

60 Days of Music Meme – Day IX

A song by a band you usually hate but this song is okay, I guess

Okay. Ich habe gesagt, dass ich sie nicht featuren werde. Weil sie für gewöhnlich sexistische und rassistische Texte schreiben und sich gleichzeitig in die linke Ecke stellen und mit ihren Texten, aller Ironie-Gerufe zum Trotz, nur große Kackscheiße reproduzieren. Deswegen würde ich nie jemenschen raten, diese Band zu hören. Aber dieses Lied ist gut.

Hurra die Welt geht unter

Kleidung ist gegen Gott, wir tragen Feigenblatt
Schwingen an Lianen über’n Heinrichplatz
Und die Alten erzählen vom Häuserkampf
Beim Barbecue in den Ruinen der Deutschen Bank
Vogelnester in einer löchrigen Leuchtreklame
Wir wärmen uns auf an einer brennenden Deutschlandfahne
Und wenn einer auf ’ner Parkbank schläft
Dann nur weil sich ein Mädchen an seinen Arm anlehnt
Drei Stunden Arbeit am Tag, weil es mehr nicht braucht
Heut‘ Nacht denken wir uns Namen für Sterne aus
Danken dieser Bombe vor zehn Jahren
Und machen Liebe bis die Sonne es sehen kann
Weißt du noch als wir in die Tische ritzten in den Schulen
Bitte Herr vergib ihnen nicht, denn sie wissen was sie tun
Unter den Pflastersteinen wartet der Sandstrand
Wenn nicht mit Rap, dann mit der Pumpgun

Und wir singen im Atomschutzbunker
Hurra, diese Welt geht unter
Hurra, diese Welt geht unter
Hurra, diese Welt geht unter

Und wir singen im Atomschutzbunker
Hurra, diese Welt geht unter
Hurra, diese Welt geht unter
Auf den Trümmern das Paradies

Nimm dir Pfeil und Bogen, wir erlegen einen Leckerbissen
Es gibt kein‘ Knast mehr, wir grillen auf den Gefängnisgittern
Verbrannte McDonald’s zeugen von unsern Heldentaten
Seit wir Nestlé von den Feldern jagten
Schmecken Äpfel so wie Äpfel und Tomaten nach Tomaten
Und wir kochen unser Essen in den Helmen der Soldaten
Du willst einen rauchen? Dann geh dir was pflücken im Garten
Doch unser heutiges Leben lässt sich auch nüchtern ertragen
Komm wir fahren in den moosbedeckten
Hallen im Reichstag ein Bürostuhlwettrennen
Unsere Haustüren müssen keine Schlösser mehr haben
Geld wurde zu Konfetti und wir haben besser geschlafen
Ein Goldbarren ist für uns das gleiche wie ein Ziegelstein
Der Kamin geht aus, wirf‘ mal noch ’ne Bibel rein
Die Kids gruseln sich, denn ich erzähle vom Papst
Dieses Leben ist so schön
Wer braucht ein Leben danach? (Wer braucht ein Leben danach? Wer braucht ein Leben danach?)

Und wir singen im Atomschutzbunker
Hurra, diese Welt geht unter
Hurra, diese Welt geht unter
Hurra, diese Welt geht unter

Und wir singen im Atomschutzbunker
Hurra, diese Welt geht unter
Hurra, diese Welt geht unter
Auf den Trümmern das Paradies

Die Kühe weiden hinter uns, wir rauchen Ott spielen Tavla
Dort wo früher der Potsdamer Platz war
Wenn ich aufwache streich‘ ich dir noch einmal durch’s Haar
Schatz ich geh zur Arbeit, bin gleich wieder da
Wir stehen auf wann wir wollen, fahren weg wenn wir wollen
Sehen aus wie wir wollen, haben Sex wie wir wollen
Und nicht wie die Kirche oder Pornos es uns erzählen
Baby die Zeit mit dir war so wunderschön
Ja, jetzt ist es wieder aus, aber unsere Kinder weinen nicht
Denn wir ziehen sie alle miteinander auf
Erinnerst du dich noch als sie das große Feuer löschen wollten?
Dieses Gefühl, als in den Flammen unsere Pässe schmolzen?
Sie dachten echt ihre Scheiße hält ewig
Ich zeig den Kleinen Monopoly, doch sie verstehen’s nicht
Ein Hundert-Euro-Schein? Was soll das sein?
Wieso soll ich dir was wegnehmen wenn wir alles teilen?

Und wir singen im Atomschutzbunker
Hurra, diese Welt geht unter
Hurra, diese Welt geht unter
Hurra, diese Welt geht unter

Und wir singen im Atomschutzbunker
Hurra, diese Welt geht unter
Hurra, diese Welt geht unter
Auf den Trümmern das Paradies

60 Days Music Meme – Day III

A song you like with a number in the title

Das war wiederum sehr einfach:

Sookee – Siebenmeilensneakers

Das ist offensichtlich eine Live Performance, die ich ungefähr so gesehen habe. Das Original ist logischerweise nicht mit Yann Tiersen unterlegt, aber genauso gut. Hip Hop Love Sookee und so.

verse 1:

es knackt aus boxen wie frakturen und ich mag dis

lies die ganze platte wie eine große nachricht

zieh dir jede line weil alles davon wahr ist

ich find die kritik sympathisch

dis is keine masche und kein gequatsche

ich hab bock in dis projekt viel reinzupacken

nicht deine asche in meine tasche

ich will einfach weitermachen

weil ich platze wenn ich nix mehr sagen darf

weil ich dicht mach wie macker am vatertag

die lines sind lila der beat rabenschwarz

kein playboy macht auf mich ne hasenjagd

nee nee dis funktioniert nicht

ich sag dis so mir nichts dir nichts

der protest von hatern is riesig

doch ich bleib dran denn hiphop liebt mich

hook:

ich bin hungrig ich bin wütend also schreibe ich’n text

bin verwundert und es rührt mich genau darin liegt der zweck

ich hab meinen platz gefunden und ihn dann mit quing besetzt

und du weißt schon was jetzt kommt so schnell geh ich hier nicht mehr weg

bridge 1:

nicht dis was mich nicht umbringt macht mich stärker

sondern dis was mich antreibt weil ich daraus gelernt hab

nicht dis was mich nicht umbringt macht mich stärker

sondern dis was mich antreibt weil ich daraus gelernt hab

verse 2:

ey ey lass mal tauschen ich hab bock auf transfer

was weißt du was weiß ich da geht doch noch viel mehr

konkurrenz macht alles wahnsinnig eng

lass uns gemeinsam diesen rahmen sprengen

synergie führt kräfte zusammen

ich bin auf all diese netze gespannt

deine flyer meine info unsere party keine stresser

wir machen’s wie die big bosses nur gerechter

politik ist nicht nur im bundestag

und ich bin niemandes untertan

wenn systeme mich nur klein halten

kreier ich raum für meine freiheiten

ich will neue begriffe schaffen

neue geschichten machen in eure gesichter lachen

da sind tausend aufgaben ich bin kool damit

bis meine große sorge endlich ruhe gibt

hook

bridge 2:

pump sicht dinge fontäne

mitten gesellschaft mitten szene

mittel wunde kontra faschismus

wort spielerei rap eskapismus

ich pump meine sicht der dinge wie eine fontäne

mitten in diese gesellschaft und mitten in die szene

mittelfinger in die wunde und kontra dem faschismus

mein wort ist keine spielerei und rap kein eskapismus

hook